Abscheidersanierung

Abscheider werden täglich starken Belastungen ausgesetzt, d.h. Beaufschlagung von Tensiden, starke Temperaturschwankungen, mechanische Beanspruchung der Bauwerkswandungen. Deshalb kommt es, im Bereich der Bauwerke bzw. der Zulaufleitungen, immer wieder zu umfangreichen Schäden, die im Zuge der Abscheiderprüfung erkannt werden. Oftmals ist eine Abscheidersanierung bzw. ein Austausch nötig.

Wie kann die Abscheidersanierung durchgeführt werden?

Zur Sanierung von Abscheideranlagen (z.B. Ölabscheider oder Fettabscheider) und Zulaufleitungen setzen wir verschiedene Verfahren ein:

  • plastischen Schnellbindemörtel
  • partieller Inliner
  • Flutung der Bauwerke und Leitungen (weitere Informationen bei GeoChemie)
  • Fräs- und Spachtelroboter
  • Beschichtung
  • Polysulfid Sanierung

Nach erfolgter Sanierung des Abscheiders wird anschließend eine erneute Dichtheitsprüfung durchgeführt. Diese Überprüfung dokumentiert den Erfolg der Sanierung und ist der erforderliche Nachweis für die jeweilige Überwachungsbehörde.

Sollte sich eine Abscheidersanierung als unwirtschaftlich darstellen, so beraten wir Sie gerne beim Neubau einer Anlage.

 

Sie können sich auf eine hochwertige Abscheidersanierung durch unser erfahrenes Team verlassen. 


Zum Vergrößern die Bilder einfach anklicken (Thema: Abscheidersanierung).

  • Vorabdichtung eines AbscheidersVorabdichtung eines Abscheiders
  • Beschichtung eines AbscheidersBeschichtung eines Abscheiders